19.06.18 10:53

Alternative Finanzierungen

Neben dem klassischen Kommunalkredit nutzen immer mehr Kommunen Finanzierungsinstrumente wie Anleihen und Schuldscheine. Der Neue Kämmerer informiert über die neuesten Platzierungen bzw. Emissionen und deren Hintergründe.

04.05.2018

Hannover investiert in nachhaltige Projekte

Stadt Hannover platziert ersten grünen Schuldschein

Als erste deutsche Kommune hat die Landeshauptstadt Hannover mit Erfolg einen Green & Social-Schuldschein emittiert. Die Stadt will so ihr Engagement auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit unterstreichen und hat es zugleich geschafft, die Investorenbasis zu diversifizieren.

22.03.2018

Unternehmen sammelt über Fundingpage Geld ein

Netzausbau: Stadtwerke Lübbecke setzen auf Crowdfunding

2,5 Millionen Euro wollen die Stadtwerke Lübbecke mithilfe von Crowdfunding einsammeln. Das Geld soll in den Netzausbau fließen und die Stadtwerke-Kunden enger an den kommunalen Versorger binden.

22.03.2018

Österreichischer Versorger mit digitaler Transaktion

Vollständig digital: Verbund begibt grünen Schuldschein

Der Stromversorger Verbund geht neue Wege in der Finanzierung. Zwar ist die aktuelle Transaktion nicht der erste grüne Schuldschein, den die Verbund AG begibt – aber der erste, der über eine vollintegrierte digitale Plattform läuft.

22.02.2018

Aktuelle Studie zur Kommunalfinanzierung

Steigende Zinsen: Viele Kommunen nicht gut vorbereitet

Eine Zinswende würde eine Mehrheit der Kommunen unvorbereitet treffen. Das belegt eine aktuelle Befragung von Kämmerern und Finanzentscheidern kommunaler Unternehmen. Viele bezeichnen ihre Finanzlage als angespannt, rechnen aber für das laufende Jahr mit einer spürbaren Verbesserung.

22.02.2018

Städte begeben sechste Anleihe gemeinsam

NRW-Städte platzieren weitere Gemeinschaftsanleihe

Fünf Städte aus Nordrhein-Westfalen haben erneut mit einer Anleihe gemeinsam Geld am Kapitalmarkt eingesammelt. In den Konditionen spiegeln sich erste Effekte der steigenden Zinsen wider – obwohl der Spread auf einem deutlich niedrigeren Niveau als bei den vorangegangenen Transaktionen liegt.

  • Neuland Wohnungsgesellschaft gibt Debüt am Schuldscheinmarkt

    Erstmals hat die Neuland Wohnungsgesellschaft, eine Tochtergesellschaft der Stadt Wolfsburg, einen Schuldschein begeben. Das Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von 75 Millionen Euro soll zur Finanzierung des operativen Geschäfts beitragen, außerdem werden bestehende Kredite abgelöst.
  • Zweite Anleihe: Ludwigshafen sammelt 150 Millionen Euro ein

    Die Stadt Ludwigshafen nutzt das Niedrigzinsumfeld für die Emission einer zweiten Anleihe. Trotz des hohen Schuldenstands stieß die Transaktion auf gute Resonanz bei den Investoren. Kämmerer Dieter Feid sieht besonders die intensive Vorbereitung als Grund für den Erfolg der Transaktion an.
  • Traumkonditionen: Stadt Hamm debütiert mit Schuldschein

    Die Stadt Hamm hat erstmals einen Schuldschein begeben. Das Darlehen hat eine Laufzeit von 25 Jahren und ist mit 1,66 Prozent verzinst. Kämmerer Markus Kreuz (CDU) freut sich über die Resonanz aus der Bankenwelt – und kann sich weitere Schuldscheinemissionen in den kommenden Jahren durchaus vorstellen.
  • Saarbrücken sammelt 100 Millionen Euro ein

    Zum zweiten Mal hat die Stadt Saarbrücken Geld über Schuldscheindarlehen eingesammelt. Das Volumen wurde aufgrund der großen Nachfrage der Investoren aufgestockt - Kämmerer Torsten Lang (SPD) freut sich über die Resonanz.
  • Hattingen begibt erstmals Schuldschein

    Kämmerer Frank Mielke sammelt für die Stadt Hattingen frisches Geld ein. Dafür hat die Stadt nun erstmals einen Schuldschein emittiert.
  • Daimler platziert Schuldschein via Blockchain

    Daimler hat gemeinsam mit der LBBW erstmals einen Schuldschein mithilfe der Blockchain-Technologie platziert. Es lohnt also der Blick über den öffentlichen Tellerrand.
17.05.2017

Crowdfunding für kommunale Unternehmen

VKU startet Crowdfunding-Plattform zur Förderung kommunaler Unternehmen

Der VKU stellt seinen Mitgliedsunternehmen ab sofort eine Crowdfunding-Plattform zur Verfügung, mit der Geld für kommunale Vereine und Projekte eingesammelt werden kann. Erster Nutzer sind die Stadtwerke Bielefeld.

05.04.2017

Anleihen: Kommunen diversifizieren Finanzierung

NRW-Städte platzieren weitere Anleihen

Insgesamt fünf NRW-Städte haben erneut den Kapitalmarkt angezapft: Anfang April ging die fünfte NRW-Städteanleihe an die Düsseldorfer Börse, beteiligt waren Essen, Gelsenkirchen, Remscheid und Solingen. Mitte März emittierte die Stadt Dortmund im Alleingang ihre zweite Anleihe. Die Erfahrungen in Dortmund zeigen: Die Mittelverwendung ist den Investoren ziemlich egal, wichtig ist vor allem der Schuldenstand.

23.03.2017

Auswirkungen der Leverage Ratio auf die Kommunalfinanzierung

VÖB: Kommunalfinanzierung wird zukünftig schwieriger

Der VÖB warnt: Banken werden sich aus der Kommunalfinanzierung zurückziehen und Kommunalratings an Bedeutung gewinnen. Hintergrund ist die voraussichtlich ab 2020 geltende Leverage Ratio. Insbesondere finanzschwache Kommunen könnten sich laut VÖB zukünftig in der Finanzierung schwerer tun, die regionalen Disparitäten könnten weiter wachsen.

20.01.2017

Köln: Sanierung der Spielstätten

Bühnen Köln platzieren Schuldscheindarlehen

Mit einem Schuldscheindarlehen in Höhe von 200 Millionen Euro wollen die Bühnen Köln die Sanierung ihrer Spielstätten finanzieren. Die Sanierung ist mittlerweile deutlich teurer geworden als ursprünglich geplant.

17.10.2016

Region Hannover setzt auf institutionelle Investoren

Region Hannover platziert Schuldschein

Die Region Hannover hat einen Schuldschein platziert. Das Besondere: Der Schuldschein ist endfällig, ist aber in mehrere Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten unterteilt. So konnten auch Investoren gewonnen werden, die nur endfällige Strukturen abbilden können.

29.09.2016

Neue Zahlen vom Statistischen Bundesamt

Statistisches Bundesamt: Kämmerer gehen ins Risiko

Kommunen verschulden sich stärker kurzfristig und nutzen so die niedrigen Zinsen. Gleichzeitig steigen damit allerdings auch die Risiken in den kommunalen Haushalten.

01.09.2016

Hannover setzt auf alternative Finanzierung

Hannover platziert Schuldschein mit Traumkonditionen

Da dürfte Hannovers Stadtkämmerer Marc Hansmann sich die Hände reiben: Erst in einem viertel Jahrhundert wird er einen im August platzierten Schuldschein zurückzahlen müssen, der Haushalt wird dabei mit Zinsen von unter 1 Prozent belastet.

12.07.2016

Kommunen erobern Kapitalmarkt

Stadt Bielefeld platziert Schuldschein

Die Stadt Bielefeld hat einen Schuldschein mit einem Volumen von gut 106 Millionen Euro platziert. Mit dem Geld soll eine Stadttochter eine umfangreiche Akquisition finanzieren.

22.06.2016

Sonderfonds für Investitionen von finanzschwachen Kommunen

Investitionsfonds als Ladenhüter

Mit 3,5 Milliarden Euro wollte der Bund Investitionen von insbesondere finanzschwachen Kommunen fördern. Doch die Mittel werden kaum abgerufen.

02.06.2016

Schuldscheindarlehen der Stadt Lünen

Lünen schließt erstes Schuldscheindarlehen ab

Die hoch verschuldete Stadt Lünen hat ein Schuldscheindarlehen über 45,5 Millionen Euro abgeschlossen. Es hat eine Laufzeit von zehn Jahren und löst auslaufende Kredite ab.

01.06.2016

Kommunen erobern den Kapitalmarkt

Alternative Finanzierung: Vierte NRW-Städteanleihe emittiert

Erneut setzten NRW-Städte auf den Kapitalmarkt: Hagen, Remscheid und Solingen haben die vierte NRW-Städteanleihe emittiert. Im Vergleich zu den anderen drei NRW-Städteanleihen sind die Konditionen nochmal etwas besser.

25.05.2016

Anleihe der Stadt Bochum

Stadt Bochum legt erste eigene Anleihe auf

Mit den Erlösen aus der ersten eigenen langfristigen Stadtanleihe will Bochums Kämmerer Manfred Busch kurzfristige Liquiditätskredite ersetzen und den Haushalt der hochverschuldeten Stadt entlasten.

13.05.2016

Schuldschein statt Kommunalkredit

Landkreis Nordsachsen platziert Schuldschein

Der Landkreis Nordsachsen hat ein langfristiges Schuldscheindarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren platziert. Landrat Kai Emanuel (CDU) will von den Niedrigzinsen profitieren.

10.03.2016

Finanzierung von ökologischen und sozialen Projekten

Nordrhein-Westfalen platziert zweite Nachhaltigkeitsanleihe

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr hat NRW wieder eine Nachhaltigkeitsanleihe herausgegeben. Das Land möchte Investoren, die ihr Geld sinnvoll anlegen wollen, ein Wertpapier anbieten, das soziale und ökologische Projekte refinanziert.

22.01.2016

Finanzierung von kommunalen Beteiligungen

Kapitalmarktdebüt der Entwässerung Essen

Die Entwässerung Essen, eine Tochter der Stadtwerke Essen, hat einen Schuldschein platziert. Die anstehen Investitionen hätten über bilaterale Kredite nicht finanziert werden können.

17.12.2015

Breitbandausbau

Bürgeranleihe finanziert Breitbandausbau

Um den Breitbandausbau zu finanzieren, haben die Stadtwerke Langenfeld eine Bürgeranleihe platziert. So soll auch die Akzeptanz der Bürger für unbequeme Baumaßnahmen gesteigert werden.

10.12.2015

Alternative Finanzierung

Kämmerer diversifizieren Finanzierung weiter

Hannover, Kaiserslautern und Recklinghausen haben im November Schuldscheine platziert. In allen drei Städten freut man sich über ausgezeichneten Konditionen. Besonders spektakulär: Hannover konnte sich den niedrigen Zinssatz für 40 Jahre sichern.

09.12.2015

Alternative Finanzierungen

Kaiserslautern platziert erstmals Schuldschein

Die reinland-pfälzische Stadt Kaiserslautern hat einen Schuldschein in Höhe von 50 Millionen Euro platziert. Eine Versicherung übernahm 30 Prozent des Volumens.

01.10.2015

Investoren beharren auf Rating

Studie: Alternative Finanzierung für Kommunen immer wichtiger

Schuldscheindarlehen, Anleihe, Crowdfunding: Bislang standen deutsche Kommunen derlei alternativen Finanzierungsformen zögerlich gegenüber. Nun weist eine Studie aus: Auch wenn Kämmerer den Aufwand so mancher Alternative nach wie vor scheuen, das Interesse wächst.

23.09.2015

Kommunen mit verringertem Finanzierungsdefizit

Die Verschuldung der Kommunen steigt, Finanzierungsdefizit sinkt

Obwohl die Kommunen im Gegensatz zu Bund und Ländern, ihre Verschuldung nicht senken konnten, geht immerhin ihr Finanzierungsdefizit zurück.