Dresden möchte mehr Einfluss auf den lokalen Wohnungsmarkt ausüben. Dafür kooperiert die Stadt mit dem Unternehmen Vonovia.

Die sächsische Landeshauptstadt Dresden konkretisiert ihre Zusammenarbeit mit dem Wohnungsbauunternehmen Vonovia. Die Kooperation zielt auf den Wohnungsmarkt der Stadt ab. Unter anderem will die Kommune über ihre Wohnungsbaugesellschaft Wohnen in Dresden (WiD) 3.000 Wohneinheiten von Vonovia erwerben. Zudem bekennen sich beide Partner dazu, im Sinne der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit wirken zu wollen. Dementsprechend wollen sie die Quartiersentwicklung und die Klimaneutralität des Gebäudebestands vorantreiben.

Absichtserklärung unterzeichnet

Gestern unterzeichneten Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Vonovia-Vorstand Arnd Fittkau dafür eine Absichtserklärung. Der Vereinbarung muss der Stadtrat noch zustimmen. Die Stadt erhofft sich von der Zusammenarbeit mit dem privatwirtschaftlichen Wohnungsunternehmen mehr Einfluss auf die lokale Wohnraumsituation.

Zu Beginn der 2000er Jahre verkaufte Dresden ihren kompletten kommunalen Wohnungsbestand, um sich so zu entschulden. Damit gingen wohnraumpolitische Handlungsoptionen verloren. Derzeit baut die Stadt daher einen neuen Wohnungsbestand auf. Mit dem Ankauf von 3.000 Wohneinheiten aus dem Vonovia-Bestand möchte sie diesen bis 2030 auf insgesamt 5.000 erhöhen.

„Wohnungsmarkt unter Druck“

„Der Dresdner Wohnungsmarkt ist unter Druck. Um uns zukunftsfähig aufzustellen und bedarfsgerechten, klimafreundlichen und bezahlbaren Wohnraum langfristig zu sichern, braucht es auch neue Wege der Kooperation“, sagt Hilbert über die Zusammenarbeit mit Vonovia. Seit Jahren erweise sich das Wohnungsunternehmen als wichtiger Partner. Etwa habe es der Stadt in der Flüchtlingskrise 2015 sowie aktuell bei der Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge geholfen.

a.erb@derneuekaemmerer.de

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach