Pawel Sosnowski

03.01.20
Personen & Positionen

Hartmut Vorjohann ist neuer Sächsischer Finanzminister

Der ehemalige Bildungsbürgermeister und Kämmerer von Dresden, Hartmut Vorjohann (CDU), ist der neue Finanzminister des Freistaates Sachsen. Am 20. Dezember hat ihn Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) offiziell berufen.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat kurz vor Weihnachten 2019 sein neues Kabinett vorgestellt. In der Sächsischen Staatskanzlei überreichte er dabei die Berufungsurkunden unter anderem an den neuen Finanzminister Hartmut Vorjohann (CDU).

Als Staatsminister und sächsischer Finanzminister ist der Diplom-Volkswirt und Diplom-Politologe laut Mitteilung der Staatsregierung jetzt zuständig für die Haushalts-, Finanz- und Steuerpolitik. Darüber hinaus ist er verantwortlich für die Bau-, Liegenschafts- und Beteiligungsverwaltung, das Bezahlungsrecht der Beamten, Richter und Arbeitnehmer des Freistaates sowie den Vollzug der Steuergesetze in den Finanzämtern. Im Finanzausschuss des Bundesrates vertritt Vorjohann die sächsischen Interessen auf Bundesebene.

Finanzminister Vorjohann kommt aus der Kämmerei

Von 2017 bis Ende 2019 war der neue Finanzminister Beigeordneter für Bildung und Jugend der Landeshauptstadt Dresden. Davor übte Vorjohann seit 2003 als Finanzbürgermeister das Amt des Kämmerers aus.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Wer wechselt wohin? Bleiben Sie informiert auf der Themenseite Kämmererwechsel.