Kostenlose WLAN Hotspots in Kommunen

31.05.17 15:22

EU finanziert kostenlose WLAN Hotspots in Kommunen

Von Melanie Weber

Die EU will in bis zu 8.000 Kommunen kostenlose WLAN Hotspots an öffentlichen Plätzen zur Verfügung stellen. Insgesamt sollen Fördergelder in Höhe von rund 120 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden.

Die Europäische Union hat sich für die Finanzierung öffentlicher, kostenloser WLAN Hotspots in 6.000 bis 8.000 Kommunen ausgesprochen. Zukünftig sollen die Bürger auf die geförderten Hotspots an verschiedenen öffentlichen Plätzen und Einrichtungen, wie Krankenhäusern und Bibliotheken, zugriff haben. Sowohl Vertreter der EU-Staaten, das Europäische Parlament und die EU-Kommission bewilligten die Förderung in Höhe von 120 Millionen Euro.

 

Interessierte Kommunen und öffentliche Einrichtungen können sich für Internet-Gutscheine bewerben. Bei erfolgreicher Bewerbung decken diese die gesamten Anfangskosten ab und verpflichten zu einer Bereitstellung des Hotspots für mindestens drei Jahre. Öffentliche Plätze oder Einrichtungen, an denen bereits ein öffentlicher oder privater Internetzugang vorliegt, werden zur Bewerbung nicht zugelassen.

 

Die letzten Details sollen bis Ende 2017 geklärt werden.

 

melanie.weber@frankfurt-bm.com