Der Universitätsstadt Paderborn steht ein Wechsel an der Spitze des Finanzbereichs bevor. Der Beigeordnete und Kämmerer Bernhard Hartmann geht nach 15 Jahren im Amt Ende Dezember in den Ruhestand.

Bernhard Hartmann, Erster Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Paderborn, verabschiedet sich zum Jahresende 2021. Nach insgesamt 35 Jahren „im städtischen Umfeld“ Paderborns geht er dann mit 67 Jahren in den Ruhestand, wie Hartmann gegenüber DNK erklärt.

Seit 2006 ist der ausgebildete Steuerberater bereits Kämmerer der 150.000-Einwohnerstadt. Vorher war er bei verschiedenen städtischen Gesellschaften beruflich aktiv. Eine Nachfolge für Hartmann wird derzeit noch gesucht. Die Wahl des neuen Kämmerers oder der neuen Kämmerin kann laut Hartmann frühestens sechs Monate vor seinem Amtsende erfolgen.

Künftiger Kämmerer wird auch Geschäftsführer

In der Universitätsstadt Paderborn gehören zu den Aufgaben als Beigeordneter und Kämmerer neben der Leitung des Finanzdezernates auch das Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen sowie die eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen. Erwartet wird außerdem laut Stellenanzeige der Stadt die Übernahme der Geschäftsführung der städtischen Holdinggesellschaft Paderborner Kommunalbetriebe.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Info

Weitere Nachrichten und Hintergründe finden Sie auf der Themenseite Karriere und Personal.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach