Nach Bewährungsstrafe wegen Swap-Geschäften

12.02.18 16:56

Ex-Kämmerer von Landsberg geht in Revision

Von Sarah Nitsche

Manfred Schilcher, ehemaliger Kämmerer der oberbayerischen Stadt Landsberg, hat Revision gegen seine Verurteilung wegen Untreue eingelegt. Nun muss der Bundesgerichtshof sich mit dem Fall beschäftigen.

Manfred Schilcher wehrt sich gegen seine Verurteilung wegen Untreue: Der frühere Kämmerer von Landsberg am Lech hat nun Revision gegen die Entscheidung des Landgerichts Augsburg einlegt. Das berichtet die Augsburger Allgemeine und beruft sich auf Schilchers Anwalt.

 

Das Landgericht Augsburg hatte Schilcher Anfang Februar zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten und einer Geldstrafe von 5.000 Euro verurteilt. Die Richter der großen Wirtschaftsstrafkammer sahen es als erwiesen an, dass Schilcher sich mit dem Abschluss von Swap-Geschäften in zwei Fällen wegen Untreue strafbar gemacht hat. Schilchers Verteidigung hatte zuvor auf Freispruch plädiert.

 

s.nitsche@derneuekaemmerer.de