Dagmar Formella, ehemalige Kämmerin der Stadt Haan, hat sich auf eigenen Wunsch hin von der Staatsanwaltschaft Wuppertal vernehmen lassen.

utah778/iStock/Thinkstock/Getty Images

22.09.20
Recht & Steuern

Ex-Kämmerin der Stadt Haan legt Teilgeständnis ab

Im Ermittlungsverfahren rund um die ehemalige Kämmerin der Stadt Haan gibt es Fortschritte. Dagmar Formella hat laut Einschätzung der ermittelnden Staatsanwaltschaft Wuppertal „reinen Tisch“ gemacht. Ihr wird Vorteilsnahme im Amt vorgeworfen.

Die ehemalige Kämmerin der Stadt Haan, Dagmar Formella, hat bei der Staatsanwaltschaft Wuppertal ein Teilgeständnis abgelegt. „Frau Formella wurde auf ihren eigenen Wunsch hin im Beisein ihres Anwalts mehrere Tage intensiv von der Staatsanwaltschaft vernommen“, bestätigte der zuständige Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert gegenüber DNK. Nach seiner Einschätzung wollte die frühere Kämmerin „reinen Tisch machen“.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits seit rund zwei Jahren wegen des Verdachts der Vorteilsnahme im Amt gegen Formella – DNK berichtete. Hintergrund ist die Auftragsvergabe an einen Sicherheitsdienst, der für die Bewachung einer Flüchtlingsunterkunft zuständig war.

Ex-Kämmerin räumt Fehlverhalten ein

In der jüngsten Vernehmung konnte die ehemalige Kämmerin laut Baumert zwar einige Sachverhalte erklären, gleichzeitig habe sie aber auch „strafrechtlich relevantes Fehlverhalten eingeräumt“. Insgesamt habe sie „umfassend ausgesagt“. Derzeit rechnet das Rechnungsprüfungsamt des Kreises Mettmann noch die konkreten Schäden durch, erklärt Baumert den Stand des Verfahrens. Er erwartet, dass es „in Bälde“ zum Verfahrensabschluss kommen werde.

Die ehemalige Kämmerin Formella arbeitete seit Ende 2006 für die nahe Düsseldorf gelegene Gartenstadt Haan. Dort war sie nicht nur für die Finanzen der rund 30.000-Einwohner-Stadt, sondern auch für die Bereiche Jugend, Schule, Sport und Soziales zuständig. Seit April 2019 lenkt Doris Abel als stellvertretende Kämmerin die Finanzen.  

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Hintergründe zum Fall der ehemaligen Haaner Kämmerin sowie Nachrichten zu weiteren aktuellen Verfahren finden Sie auf der Themenseite Haftung.