Ein aktuelles Papier des IDW zeigt, dass Deutschland bei den Vorbereitungen der EPSAS-Reform derzeit im EU-Vergleich auf den letzten Plätzen landet. Laut einer Prognose von Eurostat wird sich die Platzierung bis 2025 noch weiter verschlechtern.

Deutschland gehört derzeit zu den  Schlusslichtern bei den IPSAS. Zu dieser ernüchterndem Einschätzung kommt ein aktuelles Papier des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW). Im Factsheet „IPSAS als Bezugsrahmen für EPSAS?“ stellt das IDW den derzeitigen Stand der Harmonisierung der europäischen Rechnungslegung dar. Laut Mitteilung der Wirtschaftsprüfer zeigen der „Entwicklungsstand in den einzelnen Staaten und die Prognose für 2025 (…) ein unrühmliches Ergebnis für Deutschland“.

Eurostat vergleicht Bund, Länder, Kommunen

Die Basis für das Papier hat die europäische Statistikagentur Eurostat mit einem Vergleich des Entwicklungsstandes der öffentlichen Rechnungslegung auf Ebene von Bund, Ländern und Kommunen geliefert. Ermittelt wurde dabei, inwieweit die jeweilige nationale Rechnungslegung der Regierungen sowie der Sozialversicherungssysteme schon jetzt mit IPSAS-Vorgaben übereinstimmen.

Laut der Auswertung von Eurostat befindet sich Deutschland im Vergleich mit den anderen europäischen Ländern „im unteren Spektrum“, wenn es um die „Reife für die doppische Rechnungslegung“ geht. Ein höherer Reifegrad bedeutet dabei laut IDW, dass EU-Mitgliedstaaten ihre nationale Rechnungslegung mit geringerem Aufwand an die IPSAS anpassen können.

.tx-pxteaser-pi1 .teaser-blog-overview .item-list .items .item { width: 100%;}.main-content .bg-color-gray-breakout-left, .main-content .bg-color-gray-breakout-right, .main-content .bg-color-gray-breakout-both { padding: 25px 0px 0px 15px !important;} .tx-pxteaser-pi1 .teaser-blog-overview .item-list .items .item .text p { height: 80px !important;} .tx-pxteaser-pi1 .teaser-blog-overview .item-list .items .item .text { padding: 5px 0 0px 0 !important;}

Deutschland wird bei den EPSAS überholt

Konkret landet Deutschland im Ranking hinter den Niederlanden gleichauf mit Italien, Zypern und Luxemburg, aber noch vor Griechenland und Malta. Laut Prognose von Eurostat für das Jahr 2025 werde Deutschland noch „von allen überholt werden und mit erheblichen Abstand das Schlusslicht bilden“.

Im bisherigen Zeitplan sollen bis 2025 alle EU-Mitgliedsstaaten die einheitlichen Rechnungslegungsstandards EPSAS einführen.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Info

Weitere Hintergründe und aktuelle Entwicklungen finden Sie auf der DNK-Themenseite Doppik/EPSAS.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach