Den Kämmerer der Stadt Halle in Westfalen, Jochen Strieckmann, zieht es nach Herford. Sein Vorgänger in der Hansestadt ist heute Bürgermeister von Altenbeken.

Jochen Strieckmann, Kämmerer der 21.000-Einwohner-Stadt Halle (Westfalen), wechselt als Beigeordneter und Kämmerer in die Hansestadt Herford. Wie die 66.000-Einwohner-Kommune mitteilt, ist allerdings noch offen, wann genau der Wechsel vonstattengeht.

In Herford folgt Strieckmann auf Matthias Möllers, der bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr zum Bürgermeister der Gemeinde Altenbeken im Kreis Paderborn gewählt wurde.

Über 20 Jahre in Halle

Strieckmann ist seit über 20 Jahren bei der Stadt Halle angestellt. 2000 begann er zunächst als Stadtinspektionsanwärter und wurde dann stellvertretender Kämmerer. Seit 2012 ist der 42-Jährige Stadtkämmerer und Fachbereichsleiter für interne Dienste und Personal.

In Herford wird er für die Bereiche Finanzen, Zentrale Dienste, Personal und Feuerwehr verantwortlich sein. Die offizielle Bestätigung des neuen Chefs der Stadtkasse steht derweil noch aus: In der Ratssitzung am 26. März stellt Strieckmann sich im öffentlichen Teil zur Wahl.

a.jarchau(*)derneuekaemmerer(.)de

Info

Sie wollen wissen, welcher Kämmerer wohin wechselt? Besuchen Sie unsere Themenseiten Kämmererwechsel oder Karriere und Personal.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach